Die Kosten für eine würdevolle Bestattung fallen je nach Bestatter unterschiedlich hoch aus. Sie belaufen sich in jedem Fall jedoch auf mehrere tausend Euro.
Die Kosten eines Begräbnisses setzen sich wie folgt zusammen:
Zum einen fallen die unmittelbaren Bestattungskosten an. Darunter fallen Ausgaben für die Leistung des Bestatters sowie die Aufbewahrung und den Sarg. Einfache Modelle sind hier günstiger als aufwändig gearbeitete Modelle.
Weiterhin muss oftmals ein Grab neu gekauft werden oder die Laufzeit einer vorhandenen Grabstätte verlängert werden. Für die Beilegung an sich fallen ebenfalls Kosten und Gebühren an. Insgesamt umfassen die unmittelbaren Bestattungskosten ungefähr 3.500 €.

Weiterhin gibt es die sofort anfallenden Bestattungskosten. Darunter fallen Kosten für die Trauerkleidung, die abgehaltene Totenmesse, für Kränze und Grabschmuck sowie das sich der Trauermesse anschließende Totenmahl.
Insgesamt ist hier mit einem Betrag über 1.500 € zu rechnen.
So ergibt sich für das Begräbnis ein Gesamtbetrag von ca. 5000€.

Aber auch die nachfolgenden Kosten müssen bedacht werden. Hierunter fallen Kosten für die Grabinschrift und den Grabstein und die Grabpflege für einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren.
Ist ein Erbe angefallen, fällt für die Abwicklung beim Notar Gebühren an und die Erbschaftssteuer muss an das Finanzamt entrichtet werden. So ist zusätzlich mit nachträglichen Kosten in Höhe von 4000 € zu rechnen.